092 – Anomalie (Roman, Broschur, edizioni firiwizzi, Santiago de Chile, 1992)

Wolfgang Cziesla

Anomalie

Roman – 192 S.

Privatdruck Santiago de Chile, 1992

anomalie cover

 
 

 

Anomalie (Betonung auf dem zweiten „a“ und das „ie“ wie in „Familie“) ist eine unberechenbare Frau. Die sie verehrenden Männer haben es nicht leicht mit ihrer Widersprüchlichkeit, Eigenwilligkeit und Stärke.

Da ist Rütten – Solitär, Flaneur, Voyeur. Und da ist Massimo – Connaisseur, Gourmet, Weltreisender und Geschichtenerzähler. Beide, professionelle Charakterausstatter, finden über die Frau zusammen, die ihnen immer einen Schritt voraus ist.

Die leichtsinnig dahinhuschende Burleske führt spielerisch fort, was Wolfgang Cziesla mit seiner ersten Romanveröffentlichung Visitatio (1986) begonnen hat.

(Klappentext)