219 – Das dem Markt sich verweigernde Werk – Prolegomena zu einer Ästhetik des Unmöglichen

[teils handschriftlich (unleserlich); teils nur gedacht]